SlovoKult :: literARTour:: Berlin:: 2018

wird unterstützt von:: 

::Teilunterstützung::

 

Das Mazedonische
Kultusministerium::                           ::traduki::


Am:: 09. und 10. November 2018

In der:: Brotfabrik, Berlin
Calligari Platz 1
13086 Berlin

Afterparty:: 10.11:: Loophole::
Boddinstraße 60
12053 Berlin



::Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Mazedonien und nach einer kurzen Pause geht es weiter:: SlovoKult::literARTour :: Internationales Festival für Gegenwartskunst und -lyrik/text :: Berlin::

09.und 10. November 2018 in Berlin, Brotfabrik

Gruppenausstellung und Lyrik/Kurzprosa/Textfragmente -Lesung und -Performances

zu einem aktuellen Thema – dieses erste Jahr zum Thema:

Fake und Fakt – Die Wahrheit in der Gegenwartskunst und -Literatur in Zeiten von Fake news

::Aktuelle Informationen findet Ihr hier::

::Das Festival-Programm::

::Das Festival-Manifest:: 

::English::Festival Manifesto::

15.11.2018

Es war wunderbar! Wir danken allen Teilnehmer*innen, Unterstützer*innen, dem großartigen Publikum.

Wir haben eine Bildergalerie erstellt, wo man Bilder von der Ausstellung und von den einzelnen Lesungen sehen kann::

SlovoKult::literARTour::Berlin::Galerie

Ausstellung:: Lesungen am 09. und 10.11.2018

Galerie::Gallery::

10.11.2018

Heute am zweiten Tag des Festivals  tritt auch Elizabeta Kostadinovska, aka Elizabeta Lindner, die Organisatorin und Kuratorin des Festivals:: Sie ist mit ihren multimedialen Lyrik Perfomances dabei:: auch bei der Afterparty in Loophole::

In Mazedonien war sie in beim Festival in Gevgelija udn in Skopje::

 

08.11.2018

Am vorletzten Tag präsentieren wir Silvia Stecher und ralf b. korte – die in allen drei Städten:: Gevgelija, Skopje und jetzt Berlin dabei sind, wofür wir ihnen herzlich danken! Das Festival in Mazedonien hatte keine Unterstützung, aber dennoch haben wir es realisiert und großartige Veranstaltungen geliefert:: und wir waren international, dank Silvia und Ralf! Sie sind die Herausgeber der Zeitschrift perspektive – mit der wir bestimmt eine weitere Zusammenarbeit haben werden::

07.11.2018

James Din aka Aleksandar Jestrovic ist bisher bei uns online nur mit einem Werk vertreten, aber ein wichtiges Werk:: kombiniert mit einem Gedicht von Ljubomir Micic, der Begründer der serbischen Avantgarde Zenitismus und der Zeitschrift Zenit (1921-1926)::

::10:: Ljubomir Micić

– aber bei den Ausstellungen in Gevgelija, Skopje und Berlin, in der Publikation und bei der multimedialen Illustrationen der Lesungen zeigen wir mehrere Werke von ihm und freuen uns, dass er dabei ist::

05.11.2018

Wir freuen uns ganz besonders auf ::Katrin Salentin:: sie ist eine der Künstlerinnen, die vom Anfang an bei SlovoKult  dabei waren:: Dieses Bild ist unser Profilbild in FaceBook:: Ihre Bilder sind bei uns in:: Gedicht und Gebilde, in der Publikation und bei den multimedialen Illustrationen der Lesungen/Performances::

 

04.11.2018

Wir haben das Video für das Festival schon im August gemacht:: und zeigen es gerne:: Musik:: Bernays Propaganda::

02.11.2018

Wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht:: wir sind traurig, dass Mark Kanak seine Teilnahme aus verständlichen Gründen absagen musste:: aber wir freuen uns, dass einige seiner Texte dabei sind:: in der Publikation und bei der Lesung:: gelesen von Crauss. 

Und  ü b e r g l ü c k l i c h  sind wir, dass Dijana Tomik Radevska aus Skopje kommt und an der Ausstellung und der Bilder-Präsentation teilnimmt:: Sie hat die Ausstellung beim Festival in Mazedonien zusammen mit Elizabeta Lindner organisiert und betreut:: Ohne sie wäre die Ausstellung in Mazedonien nicht möglich:: Ihre großartige Kunst und Ihr Ausstellungs-Know-How wird auch in Berlin eine großartige Bereicherung und Unterstützung sein… ::Bei SlovoKult haben wir sie beide im Beitrag::

Auch auf Englisch::

::23:: Mark Kanak::

 

01.11.2018

Jovica Ivanovski ist einer der bedeutendsten  Lyriker der Literaturszene in Mazedonien:: wir freuen uns sehr, dass er neben seinen eigenen Gedichten, auch Gedichte von seinem Verleger und Freund Igor Isakovski lesen wird::

::16:: Jovica Ivanovski::

 

Paul Klee ist auch dabei:: seine Werke sind Teil der multimediale Performance von Elizabeta Kostadinovska, die man bei der Afterparty in Loophole sehen kann::

Kubus, unsre Form.

31.10.2018

In Gevgelija, Skopje (persönlich oder mit Werken) und in Berlin – beide höchstpersönlich:: D.A. Lori:: Silvia Lorenz::

Gerade werden weitere Gedichte von Lori ins deutsche übertragen… und in der Publikation (mehrsprachig, hochwertig und sehr bunt)  mit mehreren Werken und viel Frauenpower sind sie auch vertreten::

Klebrige Worte

30.10.2018

Die Gedichte von Crauss. waren der erste Beitrag auf SlovoKult:Literatur/a

Eine große Freude, Crauss. bei unserem Festival dabei zu haben::

Die Bilder in diesem Beitrag sind von Toni Shulajkovski – der leider in Berlin nicht dabei ist, aber in Gevgelija und Skopje vertreten war. Seine Bilder werden im multimedialen Teil in Berlin sowie in der geplanten Publikation zu sehen sein.

crauss.

28.10.2018

Mit dabei unter Autor*innen:: Simone Kanter (Berlin)

unter den Künstler*innen:: Gjorgje Jovanovik (Skopje)

Bei uns vertreten in der Rubrik:: Aussage gegen Ausdruck:: 

::01::Simone Kanter::Gjorgje Jovanovik

27.10.2018

ab heute präsentieren wir sozusagen tag-täglich unsere Teilnehmer*innen:: SlovoKult liegt Wert auf dem Werk und stellt es in den Mittelpunkt – die Biographie ist eine “Nebenerscheinung”::

wir haben bereits jeweils ein Werk (siehe unten) von Vaslileia Oikonomou, Caca Savic, Dijana Tomik Radevska präsentiert::

Zvonko Kranovic :: kommt aus Belgrad und wird neuere Gedichte vorstellen, die dieses Jahr erschienen sind. Bei uns ist er mit einem Gedicht in vier Sprachen vertreten:: DIE BESTEN GEDICHTE SPRECHEN
VON SEHNSUCHT UND GLAS UND SCHNELLEN AUTOS
UND VON ANDEREN ZERBRECHLICHEN DINGEN

mit einem Bild von:: zettelmann:: der mit zwei Werken bei der Ausstellung vertreten wird::

13.10.2018

Pressemeldung:: Unser Festival bei ::ASK HELMUT::

11.10.2018

Wir freuen uns auf:: Die Lyrikerin Caca Savic und die Künstlerin Dijana Tomik Radevska::

Caca Savić::

sie verlässt die Biographie

Dijana Tomik’ Radevska:: Die Versuchung

29.09.18

Gerade in Zeiten, wenn die Politik einen sehr unklaren und unmenschlichen Weg geht, freuen wir uns, die Vorstellung unserer Teilnehmer*innen in Berlin mit dieser Lyrikerin zu beginnen:: Vasileia Oikonomou:: aus Griechenland :: hier mit einem Bild von:: Doroti Pachkova:: aus Mazedonien:: die beim Festival in Gevgelija und Skopje dabei war:: Wir beginnen international :: und mit einem Gedicht auf Griechisch und Englisch:: Die Lesung wird auch deutsche Übersetzung haben::

Das Festival bleibt multilingual::

Vasileia Oikonomou::

:: Rules for a game::

Doroti Pachkova:: Untitled::